Kennst Du Deine Kraftzentren in Deinem Körper?

Im menschlichen Körper fließen Energieströme und verbinden sich an verschiedenen Punkten im Körper.

Die TCM Medizin (traditionelle chinesische Medizin), die Akupunktur, die Akupressur, 

das japanisches Heilströmen, das Shiatsu, die Osteopathie, die Mudras, die EFT Klopftechnik, das Reiki und die Chakrenlehre– alle diese verschiedenen Ansätze arbeiten mit den Energieströmen und den damit verbundenen Energiepunkten im Körper.

Wir wollen Dir in mehreren kurzen Artikeln die Grundlagen der einzelnen Chakren vorstellen, damit Du selber aktiv etwas für diese Chakren tun kannst und somit Deine Lebensenergie aktiv stärken kannst.

Jeder Mensch hat nach der Chakrenlehre 7 Energiezentren in seinem Körper.

Vielleicht hast Du schon mal die Begriffe Wurzel-, Sakral-, Solarplexus-, Kehlkopf-, Stirn- und Kronenchakra gehört oder gelesen und Dich gefragt, was diese Begriffe bedeuten.

Um Dir das grundlegende Prinzip der Chakren zu verdeutlichen, stelle Dir einen Baum vor.

Der Baum hat Wurzeln, Äste, Blätter und eine Baumkrone.

Ohne Wurzeln hätte der Baum keine Stabilität und könnte auch kein Wasser und keine Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen. In den Wurzeln speichert der Baum die Nährstoffe, die er für die Versorgung der Blätter braucht. Die Baumkrone gibt dem Baum sein spezifisches Aussehen. Eine Kastanie hat eine andere optische Form wie eine Birke oder eine Trauerweide.

Übertragen auf die Energiezentren im Körper entsprechen die Wurzeln des Baumes dem Wurzelchakra und die Baumkrone dem Kronenchakra.

Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER

1. Basischakra – Wurzelchakra

Das Basischakra auch Wurzelchakra genannt befindet sich am Beckenboden, am Damm zwischen Anus und den Geschlechtsorganen. Dieses Chakra verbindet uns über die Beine mit dem Boden auf dem wir stehen, spirituell formuliert mit der Mutter Erde.

Die Farbe vom Wurzelchakra ist rot/dunkelrot.

Es geht beim Wurzelchakra um das Thema Urvertrauen.

Das Wurzelchakra schenkt uns Stabilität, Geerdet Sein und Sicherheit.

Mit Hilfe dieses Chakras werden folgende Bereiche im Körper und in der Seele energetisch unterstützt: Knochen, Wirbelsäule, Sicherheit

Durch Stress und Belastungen wird dieses Chakra geschwächt.

In diesem Fall spricht man davon, dass das Wurzelchakra „leer bzw. blockiert ist“.

Vielleicht kennst Du das Gefühl, wenn Du Dich ausgepowert fühlst und alle Anforderungen im Alltag und im Job Dich zu sehr fordern. Dann wünscht Du Dir eine Auszeit, vielleicht ein entspannendes Vollbad, um wieder zu neuen Kräften zu kommen oder einen Sparziergang in der Sonne.

Ein Sparziergang in der Natur – vielleicht ein Barfußlaufen über eine Wiese – das Berühren eines Baumes sind Möglichkeiten, um bei Stress und Belastung wieder Kraft zu tanken und das blockierte Wurzelchakra wieder mit Energie zu füllen.

Eine wiederholte Blasenentzündung oder kalte Füße können möglicherweise auch die Ursache für ein blockiertes Wurzelchakra sein. Eine Wärmeflasche oder ein Fußbad helfen in diesen Situationen und führen dem Körper von außen Wärme zu.

Diese Beispiele machen deutlich, dass Du sehr aktiv Dein Wurzelchakra unterstützen kannst.

Darüber hinaus kann das Wurzelchakra durch Energieübertragung unterstützt und aktiviert werden.
Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER. Ich freu mich auf Dich :))

2. Sakralchakra

Möchtest Du Deine Kreativität mehr nutzen oder wünscht Du Dir mehr Lebensfreude?

Die Energie Deines Sakralchakra unterstützt Dich dabei. Du findest das Sakralchakra in Deinem Körper, wenn Du Deine Hände auf Dein Schambein legst.

Die Farbe des Sakralchakras ist orange.

Diese Farbe erinnert an einen Sonnenaufgang.

Es geht bei diesem Chakra um das Thema Kreativität.

Mit Hilfe dieses Chakras werden folgende Bereiche im Körper und in der Seele energetisch unterstützt: Blut, Lymphe, Harnblase und Geschlechtsorgane sowie Lebensfreude, Selbstachtung, Kreativität Sinnlichkeit und Sexualität.

Durch Stress und Belastungen wird dieses Chakra geschwächt.

In diesem Fall spricht man davon, dass das Sakralchakra „leer bzw. blockiert ist“.

Ein blockiertes Sakralchakra kann zu Aggression, Wut und Trauer oder Antriebslosigkeit führen.

Wie kannst Du nun dieses Chakra unterstützen?

Zum Beispiel kannst Du ein orangefarbenes Kleidungsstück tragen, dir orangefarbene Bilder auf unserer Internetseite ansehen oder Deine Wohnung mit orangefarbenen Gegenständen dekorieren. Ein paar schöne Orangen auf einem Obstteller können ebenfalls Dein Chakra unterstützen. 

Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER. Ich freu mich auf Dich :))

3. Solarplexus-Chakra

Das Solarplexus-Chakra – auch Nabelchakra genannt – liegt zwischen Brustbein und Nabel auf der Höhe des Solarplexus.

Die Farbe des Solarplexus-Chakra ist gelb.

Es geht bei diesem Chakra um das Thema: ICH-Gefühl.

Die Strahlkraft einer Sonnenblume verdeutlicht, welche Aufgabe dieses Chakra hat: Selbstbewusstsein, Ausstrahlung, Persönlichkeit

Mit Hilfe dieses Chakras werden folgende Bereiche im Körper und in der Seele energetisch unterstützt: Magen, Dünndarm, das vegetative Nervensystem und Deine Emotionalität.

Ist das Solarplexus-Chakra blockiert, dann könnte es sein, dass Du Verdauungsprobleme, Schlafstörungen oder eine innere Unsicherheit verspürst.

Wie kannst Du nun dieses Chakra unterstützen?

Ein gelber Pullover, gelbe Tulpen oder eine Duftlampe mit Zitronenöl unterstützen Dein blockiertes Chakra. Vielleicht magst Du auch mal im Internet Artikel zum Thema Körpersprache, Selbstbewusstsein oder Umgang mit Emotionen recherchieren und lesen.

Darüber hinaus kann das Solarplexus-Chakra durch Energieübertragung unterstützt und aktiviert werden. Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER. Ich freu mich auf Dich :))

4. Herzchakra

Das Herzchakra ist eines der wichtigsten Chakren in unserem Körper.

Das Herzchakra liegt in der Brustmitte auf der Höhe des Herzens.

Die Farbe des Herzchakra ist grün.

Es geht bei diesem Chakra um das Thema: Liebe und Selbstliebe.

Dieses Thema ist eines der entscheidenden Themen in unserem Leben, denn die Selbstliebe ist eine der Voraussetzungen, damit wir in Kontakt mit anderen Menschen erfolgreich sind.  Das Thema Selbstliebe ist aber auch wichtig für unseren Umgang mit uns selber, mit unseren Fehlern und Schwächen. Selbstliebe bestimmt auch wie wir mit unserem Körper und unserer Gesundheit umgehen.

Mit Hilfe dieses Chakras werden folgende Bereiche im Körper und in der Seele energetisch unterstützt: Herz, Lunge, Arme, Hände sowie das Thema Liebe, Menschlichkeit und Mitgefühl.

Ist das Herzchakra blockiert, dann könnte es sein, dass Du Probleme mit den Organen im Brustbereich hast oder dass andere Menschen Dich als distanziert oder emotional reserviert wahrnehmen.

Was kannst Du selber für dieses Chakra tun?

Ein Sparziergang auf einer Wiese oder im Wald stärken Dein Herzchakra.

Zum Beispiel kannst Du ein grünes Kleidungsstück tragen, Deine Wohnung mit grünen Gegenständen oder Pflanzen dekorieren.

Darüber hinaus kann das Herzchakra durch Energieübertragung unterstützt und aktiviert werden. Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER. Ich freu mich auf Dich :))

5. Kehlkopfchakra

Du möchtest Deine Kommunikation und Interaktion mit anderen Menschen optimieren oder Dir fehlt der Umgang mit Kommunikation schwer, dann findest Du Unterstützung durch die Aktivierung Deines Kehlkopfchakras. 

Das Kehlkopfchakra auch Halschakra genannt liegt auf der Höhe des Kehlkopfs.

Die Farbe des Kehlkopfchakra -Chakra ist hellblau.

Es geht bei diesem Chakra um das Thema: Wahrheit

Mit Hilfe dieses Chakras werden folgende Bereiche im Körper und in der Seele energetisch unterstützt: Hals, Nacken, Schultern, Kiefer, Kommunikation, Individualität und Selbstausdruck.

Ist das Kehlkopfchakra blockiert, dann könnte es sein, dass Du Probleme mit den Organen im oberen Hals- und Brustbereich hast oder mit Gelenken im Kopf- und Schulterbereich. Es könnte sein, dass Dir verbale oder nonverbale Ausdrucksmöglichkeiten in Deiner Kommunikation fehlen.

Was kannst Du selber für dieses Chakra tun?

Heilsteine wie der Lapislazuli, der Chalcedon oder der Aquamarin unterstützen energetisch dein Kehlkopfchakra. Du könntest Dich auch im Internet in Webinaren zum Thema Kommunikation und Körpersprache weiterbilden oder zu diesen Thema ein hilfreiches Buch lesen.

Darüber hinaus kann das Kehlkopfchakra durch Energieübertragung unterstützt und aktiviert werden. Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER. Ich freu mich auf Dich :))

6. Stirnchakra

Bist Du ein Mensch, der sich ständig Gedanken über sein Leben, die Zukunft oder den Umgang mit Familien und Freunden macht. Dann sind das häufig nicht nur belastende Momente in Deinem Leben, sondern Du schwächst zugleich dieses Chakra durch das ständige Grübeln und Nachdenken.

Das Stirnchakra liegt in der Mitte der Stirn oberhalb der Nase.

Die Farbe des Stirnchakra ist dunkelblau.

Es geht bei diesem Chakra um das Thema: Weisheit

Mit Hilfe dieses Chakras werden folgende Bereiche im Körper und in der Seele energetisch unterstützt: Kopf, Nerven, Gehirn, Intuition und Wahrnehmung.

Ist das Stirnchakra blockiert, dann könnte es sein, dass Du Probleme mit Deinen Sinnesorganen hast oder oft Kopfschmerzen verspürst. Die Folge können Konzentrationsprobleme und eine Lernschwäche sein. Auch das Thema Ängstlichkeit gehört zu diesem Chakra.

Was kannst Du selber für dieses Chakra tun?

Heilsteine wie der Lapislazuli unterstützen energetisch dein Stirnchakra. 

Bei Kopfschmerzen hilft Dir eine entspannende Kopf- und Nackenmassage oder auch eine Fussreflexionmassage.

Darüber hinaus kann das Stirnchakra durch Energieübertragung unterstützt und aktiviert werden. Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER. Ich freu mich auf Dich :))

7. Kronenchakra

Das Kronenchakra liegt oben in der Mitte des Schädels.

Die Farbe des Kronenchakra ist lila.

Es geht bei diesem Chakra um das Thema: Erleuchtung

Mit Hilfe dieses Chakras werden folgende Bereiche im Körper und in der Seele energetisch unterstützt: Gehirn, der gesamte Körper, Spiritualität und Entwicklung.

Ist das Kronenchakra blockiert, dann könnte es sein, dass Du Probleme mit chronischen Erkrankungen hast oder dass Du zu depressiven Momenten neigst.

Was kannst Du selber für dieses Chakra tun?

Mit Hilfe von Duftlampen oder Räucherstäbchen mit Weihrauch unterstützt Du Dein blockiertes Kronenchakra. Heilsteine wie der Bergkristall, aber auch ein Kristall im Fenster aufgehängt bringt Klarheit und Licht in dieses Chakra.

Darüber hinaus kann das Kronenchakra durch Energieübertragung unterstützt und aktiviert werden. Meditationen und Heilungen die Deine Chakren und somit Deine Lebensfreude stärken findest Du HIER und meine tägliche morgendliche Fernheilung findest Du HIER. Ich freu mich auf Dich :))